Öffnungszeiten

Sonntag und Montag
geschlossen

Di - Fr 
12.00 - 18.00
Samstag
10.00 – 16.00

Auffahrt 2017
25. Mai 2017
12.00 - 16.00 geöffnet

 

Blog Einfach Lesen

peekli

Ein Buch für eine gute Note - Brägu mit Peekli

 

Im Gymnasium Burgdorf der Jahre 1971 bis 1977 war Peter Lerch ein recht guter, aber kein sehr guter Deutsch-Schüler. Griechisch, Latein und Französisch behagten ihm besser, was sich auch in höheren Noten ausdrückte.

Der von allen nur Flädi genannte Jürg Wegmüller, der spätere langjährige Rektor des Gymnasiums, war während vier Jahren bis zur Matur Peter Lerchs Deutschlehrer. Peter Lerch achtete und bewunderte den Flädi sehr, vor allem für dessen Humor und dessen Gleichmut. Allzu gerne hätte er in den Aufsätzen brilliert, aber er brachte es meistens nur auf eine Viereinhalb oder eine Fünf, in seltenen Fällen auf eine Fünfeinhalb. Einen Aufsatz, der mit einer Fünfeinhalb belohnte, versah er mit der Bemerkung „sehr gut aufgebaut und sehr logisch“. Ein grösseres Lob konnte Peter Lerch seinem Lehrer in den ganzen Jahren nie entlocken.

Als er im Sommer 2014 das Buch „Brägu mit Peekli“ schrieb, tat  Peter Lerch dies auch ein bisschen mit dem Hintergedanken, dem Flädi diesen überlangen, 250 Seiten umfassenden Aufsatz 37 Jahre nach der Matur präsentieren zu wollen. Und natürlich seine Meinung einzuholen. Jürg Wegmüller nahm sich alle Zeit für die Lektüre und beschied seinem ehemaligen Schüler per E-Mail ein „hervorragend, jawohl, hervorragend!“ Auf die Notenskala umgelegt, bedeutete diese Qualifikation einen Sechser. Genau jenen Sechser, den sich der Gymnasiast damals so sehnlich und doch so vergeblich gewünscht hatte. Das Urteil der Burgdorfer Deutsch-Kapazität war für Peter Lerch ein später Ritterschlag.

 

Peter Lerch wurde am 29. Januar 1958 in Heimiswil geboren. Er besuchte die Primarschule Heimiswil, die Sekundarschule Oberburg und das Gymnasium Burgdorf, das er 1977 mit der Matur des Typus A abschloss. Er studierte an der Universität Bern Germanistik und absolvierte das Sekundarlehramt in den Fächern Deutsch, Französisch und Latein. 1983 erwarb er das Patent als bernischer Sekundarlehrer. Bereits während des Studiums sammelte Peter Lerch Erfahrungen im Journalismus. Im Mai 1984 trat er eine Stelle als Sportredaktor der Berner Zeitung an. Seit Dezember 1993 arbeitet er in der Nachrichtenagentur Sportinformation Si AG in Zürich. In der Si war er in den letzten gut 20

Jahren als Redaktor, als Dienstchef und als Chefredaktor tätig. Seine Vorlieben in der sportjournalistischen Tätigkeit sind die Sparten Golf, Curling und Schwingen. Als Hobbys nennt Peter Lerch Musikhören, Deutsch, Golf und Sein. Seine bisherigen Wohnorte waren Heimiswil (bis 1986), Bern, Ittigen, Olten und Starrkirch-Wil bei Olten. Er hat einen Sohn, Thomas, geboren 1993. „Brägu mit Peekli“ ist Peter Lerchs Erstling.

Siehe dazu auch die Buchbesprechung auf Einfach Lesen