Öffnungszeiten

Sonntag und Montag
geschlossen

Di - Fr 
12.00 - 18.00
Samstag 10.00 – 16.00

Blog Einfach Lesen

Ernst Solèr

Cover Staub im ParadiesFred Staub, der launische Kriminalkommissar aus Zürich steht vor seinem vierten Fall. Doch eigentlich ist er in den Ferien, auf Sri Lanka. Zusammen mit seiner Gattin will er den Urlaub mit einem Besuch bei seiner Tochter verbinden. Diese hat bei einem Forschungsprojekt auf der Ferieninsel einen möglichen Schwiegersohn Staubs kennengelernt, einmal mehr, wie der Vater grummelt.

Zudem will sich der Kommissar auf einen Karrieresprung vorbereiten, pünktlich nach dem Urlaub wird er zur Pressekonferenz erwartet. Doch wer Staub kennt, weiss dass dieser Kriminaler nie Ferien macht. Und tatsächlich, prompt wird Staub Zeuge, wie aus einem Hinterhalt ein Mitarbeiter aus dem Forschungsprojekt erschossen wird. Zudem erfährt er, dass seine Kollegen in der Schweiz erfolglos einen Mordfall im tamilischen Milieu in Zürich zu klären versuchen.

Schon steckt Staub mit beiden Beinen in zwei Mordfällen, die ihm keine Ruhe lassen - aber immerhin werden die  Erholungsferien so weniger langweilig. Die Armee auf Sri Lanka schiebt den Mord den tamilischen Rebellen zu.

Doch Staub und sein Kollege vor Ort, Verasinghe, zweifeln an dieser Darstellung. Auch der Mordfall in Zürich wir immer dubioser. Was steckt wirklich hinter diesen beiden Fällen? Besteht ein Zusammenhang?

In Ernst Solèrs - leider letztem - spannendem Kriminalroman Roman fliessen zahlreiche Elemente aus der Gegenwartsgeschichte Sri Lankas und der beachtlichen tamilischen Gemeinde in der Schweiz zusammen, Ereignisse, die gerade in diesen Monaten an Aktualität gewannen.

Wird es Staub und seinem Zürcher Team gelingen, beide Fälle zu lösen? Wird er endlich zu einem Schweigersohn kommen und wird er zum Major Staub befördert?

Einfach lesen, denn hier wird nichts verraten.

Peter Maibach (2009)


Buchinformationen

Staub im Paradies
Ernst Solèr
Taschenbuch, 219 Seiten
grafit, Dortmund
ISBN 978-3-89425-357-8