Öffnungszeiten

Sonntag und Montag
geschlossen

Di - Fr 
12.00 - 18.00
Samstag
10.00 – 16.00

Auffahrt 2017
25. Mai 2017
12.00 - 16.00 geöffnet

 

Blog Einfach Lesen

Anekdoten aus dem Emmental

bregumitpeekliPeekli, Peter Lerch,  wächst in den sechziger Jahren im Emmental auf, in Heimiswil. Der charmante Brägu ist Peeklis Vater, Mudle die stets besorgte Mutter. Peeklis Universum ist klein und aus heutiger Sicht angenehm heimelig. Die Mädchen und Buben im Dorf wachsen in einer geordneten, überschaubaren Welt auf. Die Freizeit ist knapp und will gut genutzt werden. Es fehlen die heutigen Ablenkungen, auch die selbstverständlichen elektronischen Hilfsmittel gibt es noch nicht. Leicht ist man versucht, sich dem heilen Bild hinzugeben. Jeder kennt jeden, Reisen ist eine Seltenheit, das Dorf  ist in sich geschlossen, die Rollen sind klar verteilt.  Doch Menschen sind und bleiben immer Menschen, die gleichen damals wie heute. Lerch geht auf die zwischenmenschlichen Nuancen ein, indem er den Reichtum der Dialekt-Verben erklärt, die in den Anekdoten vorkommen. In deren Abstufungen  wird sichtbar, welche berndeutschen Sprachkünstler im Alltag zu Wort kommen und mit subtilen Wortnuancen ihren Aussagen neue Richtungen zuweisen.

Diese Dialekt-Verben, die wir in unserem Berner Vorortquartier zur gleichen Zeit ähnlich benutzten, machen aus den Emmentaler Anekdoten mehr als nur eine charmante Geschichtensammlung aus einer Zeit, die gar nicht so fern ist.

Peter Maibach (2014)


Peter Lerch: Brägu mit Peekli
Haller und Jenzer
248 Seiten,  gebunden
ISBN-Nummer 978-3-033-04844-7