Öffnungszeiten

Sonntag und Montag
geschlossen

Di - Fr 
12.00 - 18.00
Samstag 10.00 – 16.00

Blog Einfach Lesen

Steve Tesich

Buchcover EIn letzter SommerDaniel und seine beiden engsten Freunde haben die High School abgeschlossen, ein letzter gemeinsamer Sommer steht bevor, dann werden ihre Wege auseinandergehen. Hinaus in die Welt, fliehen vor dem kleinbürgerlichen Mief zu Hause oder einen Job in der lokalen Ölraffinerie in East Chicago annehmen, niemand will sich so recht entscheiden.

Daniel verliebt sich in die eigenwillige Rachel, die vor kurzem mit ihrem Vater in das Revier der jungen Männer gezogen ist. Er projiziert seine ganze Liebe und Lebenserwartung auf die junge, eigenwillige Frau, vernachlässigt seine Freunde, weicht seinem todkranken Vater aus, wo es nur geht. Die Liebe zu Rachel lässt ihn alles vergessen, er schiebt seine Freunde zur Seite. Bis der Vater, zum Sterben nach Hause zurückgekehrt, wie aus Bösartigkeit beginnt in Davids Liebe Zweifel einzustreuen. Schrittweise rückt die bizarre Zuneigung zu Rachel in ein anderes Licht. Je weiter Daniel in ihr Lebensgeheimnis eindringt, desto ähnlicher wird er in seinem Drängen dem verhassten Vater.

Um Ordnung in seine Gedankenwelt zu bringen, um die Stimmen im Kopf zum Schweigen zu bringen, greift Daniel zu unzähligen leeren Tagebüchern, für jeden Menschen in seinem Umfeld beginn er eine Biografie zuschreiben, die auf ihn abgestimmt ist. Es ist seine Art, von diesem einen seltsamen Sommer Abschied zu nehmen, und so ging er in die Welt hinaus.

Peter Maibach (2011)


 

Buchinformation

Steve Tesich: Ein letzter Sommer
List Taschenbuch, 491 Seiten
ISBN 978-3-548-60678-1