Öffnungszeiten

Sonntag und Montag
geschlossen

Di - Fr 
12.00 - 18.00
Samstag
10.00 – 16.00

Tag des Buches
Sonntag
23. April 2017
12.00 - 16.00 geöffnet

 

Blog Einfach Lesen

Michel Houellebecq

Buchcover Karte und GebietDie Romane „Ausweitung der Kampfzone“ und „Elementarteilchen“ spalteten Michel Houellebecqs Leserschaft in zwei Lager: Das eine war begeistert über seine schriftstellerischen und philosophischen Fähigkeiten, das andere empfand seine Abschweifungen in dunkle und destruktive Seiten des Lebens als Absteller.

„Karte und Gebiet“ ist anders. Er ist ein unterhaltsamer Gesellschaftsroman, beschreibt soziales und asoziales Verhalten des Menschen, stellt Personen in den Raum, die scheinbar keine sozialen Bindungen wollen, Begegnungen mit andern Menschen kaum ertragen, wenn sie längere Zeit dauern. Im Mittelpunkt stehen ein Maler und ein Literat – der Autor Houellebecq selber. Jed Martin ist der Maler, der zuerst Aufsehen erregt mit seinen grossen Fotografien von Strassenkarten und Satellitenbildern. Später wird er weltberühmt und steinreich mit grossflächigen Porträt-Malereien, in welchen er wichtige Szenen der modernen Geschichte darstellt. Die Reichen der Welt zahlen plötzlich für die Bilder eine Million Euro und mehr.

Jed Martin begegnet im Roman Houellebecq, weil er von ihm ein Vorwort für seinen Katalog will. Zwischen den beiden ergeben sich hochinteressante Gespräche und Betrachtungen über Kunst, Literatur, Liebe, Beziehungslosigkeit, den Wunsch sowohl nach Gemeinsamkeit als auch Alleinsein. Beide bevorzugen es, allein zu leben und sich ihrem Denken und Handeln hinzugeben.

Der Roman erfährt eine Wende, als ein grausamer Mord geschieht, in welche beide –Houellebecq und Jed Martin – einbezogen sind. War der erste Teil ein Roman mit interessanten Passagen über das gesellschaftliche Leben, mutiert der zweite zu einem veritablen Krimi.

„Karte und Gebiet“ ist ein überraschendes Erzeugnis von Michel Houellebecq. Auch jene, die nach den beiden oben erwähnten ersten Romanen irritiert Abschied nahmen von diesem Autor, könnten Gefallen daran finden und den feinfühligen Moralisten Houellebecq wieder in den Kreis ihrer lesenswerten Schriftstellen aufnehmen.

Teddy Buser (2011)


 

Buchinformation

Michel Houellebecq: Karte und Gebiet
Flammarion (Paris)
416 Seiten, Gebundene Ausgabe
ISBN 978-3-8321-9639-4