Öffnungszeiten

Sonntag und Montag
geschlossen

Di - Fr 
12.00 - 18.00
Samstag 10.00 – 16.00

Blog Einfach Lesen

Einfach Lesen,

  • Buchpremiere: Plötzlich - und das Leben steht Kopf

     

    Plötzlich - und das Leben steht Kopf von Edith Schelbert-Bisig,
    erscheint im November 2016

    ploetzlich edith Zum Buch: Ein Schicksalsschlag veränderte mein Leben. Der neue Tag begann mit einem unersetzbaren Verlust. Obwohl sich dieses Unerwartete mit einem einzigen entscheidenden Akt in die Wirklichkeit drängte, galt es Schritt für Schritt in meinem eigenen Tempo den unbekannten Weg zu gehen. Dies bedeutete Anpassung, Aufmerksamkeit, Achtung, Ehrlichkeit, viel Liebe und eine Prise Abenteuerlust.

    Meine Reise in unbekannte Gegenden zeigt das Entfalten der Vergangenheit und das vor mir Aufblättern meiner veränderten Zukunft. Die Karten sind neu gemischt, das Spiel kann weitergehen. Buch: 240 Seiten, ISBN 978-3-906860-12-1, CHF 32.-

     

    Einladung zur Buchpremiere
    Plötzlich – Und das Leben steht Kopf

    Donnerstag, 17. November 2016, um 19.30 Uhr

    Die Verlegerin Rosmarie Bernasconi im Gespräch mit der Autorin Edith Schelbert-Bisig
    Anschliessend Apéro und Buchverkauf

    Wir freuen uns auf viele Gäste
    Rosmarie Bernasconi und Edith Schelbert-Bisig

     

    logo kantonsbibliothek 02

    Kantonsbibliothek in der Ital Reding-Hofstatt  –
    Der Begegnungsort im Herzen von Schwyz
    Rickenbachstrasse 24, 6430 Schwyz

     
  • Kochen für Boss - Inhalt

    cover03

    Aus dem Inhalt

    Schlechte Nachrichten

    Als Martin mir die Diagnose über seine Krankheit mitteilte, waren wir wieder einmal bei unserem Spitzengastronomen und Lieblingskoch in Büren zum Hof und genehmigten uns ein Filet „Georges“ und eine feine Flasche Bordeaux. Das hatte sich bei uns über die Jahre unserer Freundschaft so eingebürgert, dass wir uns einen Besuch im Rössli leisteten. Wir sassen, wie so oft, in der gemütlichen Gaststube. In dieser entspannten Umgebung erschrak ich nicht heftig, als Martin mir diese unheilvolle Nachricht mitteilte. Er neigte ab und dazu zu dramatisieren. „Wie heisst die Krankheit, wollte ich wissen?“

     

    ALS. Amyotrophe Lateralsklerose.

    „Und was ist das?“

    „Eine Nervenkrankheit mit tödlichem Verlauf.“

    „Und was kann man dagegen unternehmen?“

    „Nichts“ war seine lapidare Antwort.

    „Wie nichts?“

    „Einfach nichts!“

    Die Erkenntnisse über diese Krankheit sind gering. Geschweige denn, wie man sie bekämpfen, oder sogar heilen kann. Das Einzige was sicher scheint ist ihr mehr oder weniger ein schneller, tödlicher Verlauf. Martin erklärte es mir ganz ruhig und ohne Pathos.

    Die Hilflosigkeit und das Entsetzen schienen mir ins Gesicht geschrieben, sonst hätte er mir nicht gesagt, dass ich jetzt gerade schlecht aussähe. Danke. Spätestens jetzt wurde mir klar, dass Martin es tatsächlich ernst meinte und keinen seiner sonst üblichen, von schwarzem Humor geprägten Witze machte. Sofort kam mir Pedä, seine Lebensgefährtin, in den Sinn. Die ist sicher ausgeflippt, dachte ich. So ähnlich war es dann auch.

     

    „Restaurant Chez Martin“

    Mehrseitige Bilderstrecke über die Gäste, das Essen und Trinken der letzten 3 Lebensjahre

    Die Rezepte Ca. 70 differenzierte Rezepte von Mahlzeiten die sich Martin noch einmal gönnen wollte.

    Ca. 30 professionelle Fotos, von Caspar Martig, der visuell interessantesten Menüs

     

    Das Team

    Pedä Siegrist: Illustrierte Kurzvorstellung der engagierten Personen und deren Aufgaben

     

    Interviews

    Gespräch mit Dr. S. Humpert - Neurologe

    Gespräch mit S. Brawand - Case Managerin

    Gespräch mit D. Vieli Physiotherapeutin

     

    Shortstories

    20 Kurzgeschichten über lustige, traurige und spannende

    Ereignisse während der letzten drei Lebensjahre im Leben von Martin.

     

    Reisebericht China

    Bild und Textbericht der 4-wöchigen Chinareise von

    Tinu und seiner Lebenspartnerin Pedä.