Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Di - Fr
12.00 - 18.00
Samstag

10.00 - 16.00

 

 

 

Peter Lehmann 22.2.1949 - 28.4.2019

Lieber Peter

Genau heute vor 8 Jahren am 30. April 2011 ist dein erstes Buch «Manager-Menschen» im Verlag Einfach Lesen erschienen. Damals wurdest du pensioniert und es war dein Abschiedsgeschenk an deine Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Freunde.
Ich erinnere mich seither gerne an unsere Zusammenarbeit, an die humorvollen Stunden mit dir und mit Adi Zahn, der die hervorragenden Titelbilder und Zeichnungen gezeichnet hat. Du liebtest Fragmente, kurze verspielte Textzeilen voller Widerhaken. Sie gaben dir und den Lesern die Möglichkeiten neues zu schaffen. Es war deine Art, spielerisch mit Inhalt und Sprache umzugehen.
Wir hatten damals keine Ahnung, wohin uns unsere Zusammenarbeit führen sollte. Im Juni 2011 planten wir eine bescheidene, kleine Buchpremiere im Buchladen Einfach Lesen. Doch deine Fans strömten in Scharen in die Matte.

lehmann peter

Es sollte eine Weile dauern, bis du das nächste Projekt in Angriff nehmen würdest. Die neuen Fragmente wurden ernster, nachdenklicher. Ich spürte, dass du dich ernsthaft mit dem Leben aber auch dessen Ende, mit dem Tod auseinandergesetzt hast. 2016 in «Kommen & Gehen» hast du dich mit diesen Themen tiefgründig beschäftigt. Deine ernsthafte Erkrankung zeichnete sich bereits ab. Aber du hast dich nicht entmutigen lassen und hast um dein Leben gekämpft.

Du warst voller Hoffnung und Stärke. Dein Lachen, deine Weisheit aber auch dein Schalk fasziniert mich – noch heute, wenn ich zurückschaue. Ich freute mich, wenn du bei einem kurzen Bernbesuch in der Matte vorbei kamst, auf dem roten Stuhl im Buchladen Platz genommen hast. Die Zeit mit dir war geprägt von Humor aber auch durch Ernsthaftigkeit. Du dachtest positiv - dein Glas war meistens voll, aber nie leer.
Im Januar 2018 hast du mir angekündigt, dass nun die dritte Fragmentesammlung herauskommen werde. Wir mussten gar nicht überlegen, ob wir dieses Werk, «Leben und Bleiben», gemeinsam in unserem bewährten Team erstellen würden. «Leben und Bleiben» ist voller Zuversicht, fröhlich und lebensbejahend geworden.
Ich erinnere mich an die Buchpremiere im Bootshaus in Zug, als sei es gestern gewesen. Du hast eingeladen und alle sind gekommen. Ein strahlender Sommertag im Juni 2018 lachte über den Zugersee. Ich sah dich glücklich mit Mirjam an deiner Seite als perfekte Gastgeber. Eure Freude hat alle überstrahlt, es war ein einmaliger Moment.
Auch bei der späteren zweiten Buchpremiere in der Matte waren die Leute da – auch an diesem schönen Samstagmorgen sah ich dich so hell strahlen wie die Sonne.
Wir standen am Brunnen, unten beim Mattelift und hörten dir gerne zu. «Ich muss Überstunden machen», meintest du lachend, als du Stunden später immer noch am Signieren warst.

Am Sonntagmorgen am 28.4.2019, Kurz vor sieben hat dein Herz aufgehört zu schlagen und du bist friedlich eingeschlafen.
Meine Erinnerungen an dich sind geprägt von Liebe und Humor – aber auch von Klarheit und Menschlichkeit.
Du bist deinen Weg gegangen, hinterlässt eine riesige Lücke. Was mir bleibt ist deine Trilogie und die Erinnerungen an viele Momente des gegenseitigen Respekts. Die vielen Momente unserer Zusammenarbeit.

Und dir liebe Mirijam und seinen Söhnen, seinen Angehörigen wünsche ich viel Licht und Liebe. Viel Geduld und die Erinnerung an einen liebenswürdigen Menschen, der uns fehlen wird.

Wir vermissen dich
In Liebe Rosmarie, Peter und Adrian