Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Di - Fr
12.00 - 18.00
Samstag

10.00 - 16.00

 

 

 

Dienstag, 17. September 2019. 18.30
Trauerrednerin trifft Wasserurnenmacherin

 

murielle 03Murielle Kälin,Trauerrednerin und Autorin

Nach einer kaufmännischen Grundausbildung entschied sie sich für eine 3-jährige Weiterbildung im Literarischen Schreiben an der EB Zürich. Als ausgebildete Trauer- und Sterbebegleiterin arbeitet sie als sogenanntes Schlusslicht. Sie gestaltet Abschieds- und Trauerfeiern und bringt am Schluss eines Lebens ganz viel Licht. Ihre Arbeit als Trauer- und Sterbebegleiterin fliesst auch in ihre Bücher und Theaterstücke. Sie hat das Flair, mit schwierigen Themen wie Abschied und Trauer respektvoll und humorvoll umzugehen.

Murielle Kälin ist Trauerrednerin und Autorin und schrieb im 2018 "Hin-über"

Der Tod möchte eigentlich nur in Ruhe seinen Morgenkaffee schlürfen, doch man lässt ihn nicht. Es wird fleissig gestorben und er hat Pikett. Er hat immer Pikett, 24h am Tag, 7 Tage die Woche, ununterbrochen ohne Ausnahme seit Anbeginn des Lebens.

www.schlusslicht.ch

 

01 nathalie 01Nathalie Heid Wasserurnenmacherin

Nathalie Heid wurde 1978 geboren, diplomierte vor 15 Jahren als Keramikdesignerin, gebar zwei Kinder, führt seit über 10 Jahren Selbständig ihren „Werkstatt & Laden in der Berner Länggasse“ und ist Urheberin und Urnenmacherin der „original“ Wasserurnen in der Schweiz.
Die Wasserurnen von Nathalie Heid sind Behälter und Befreier in einem. Sie bieten der
verstorbenen Person ein letztes Obdach und sie lösen sich, sobald die Angehörigen dazu bereit sind, in den Elementen Wasser und Erde auf und geben die Asche frei. Vor genau 2 Jahren rettete sie den Lehm im „Stiftsgarten“, seither experimentiert Nathalie Heid nun damit und stellt luftgetrocknete Hüllen in Form eines Steines her die den Menschen eine weitere, letzte Geschichte auf den Weg geben sollen. 

Nathalie Heid ist Urheberin der Wasserurne
Information über: "Das Original"
Wasserurnen werden seit 2009 von Nathalie Heid hergestellt und vertrieben, sie waren damals neu auf dem Markt und konnten bereits vielen ein unvergässliches Abschiednehmen ermöglichen.
Mehr Infos auch auf ihrer Webseite www.wasserurne.ch

 

 natalie erde 01

Material aus dem Stiftsgarten zur Weiterverarbeitung zur Wasserurne