Öffnungszeiten

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten
während den Schulferien

 

Vom 23.9. - 10.10.
So - Do jeweils geschlossen

 

Freitag,
29.09. + 6.10.
12.00 - 18.00 - offen

 

Samstag,
23.9./30.9./7.10/
11.00 - 16.00 - offen

Ab Mittwoch 11. Oktober
wieder normal geöffnet

 

Blog Einfach Lesen

Hörbuch Ernst Burren

Hörbuchcover Burren fäut noSeit mehr als vierzig Jahren schreibt Ernst Burren Geschichten und Gedichte in Solothurner/Berner Mundart. Sein Werk umfasst mittlerweile mehr als zwanzig Bände. Jetzt ist erstmals ein Hörbuch erschienen. Es enthält vorwiegend Stoff, der bereits in (Lese-)Büchern veröffentlicht worden war.

Burren beschreibt meistens in Monolog-Form, lässt Personen wie du und ich zum Wort kommen. D.h. Burren erzählt Geschichten, die das Leben der Leute um ihn herum schreibt. Er ist ein aufmerksamer Zuhörer, verarbeitet Lustiges und Ungeheuerliches aus den Gesprächen.

Seltsame und unerwünschte Veränderungen der Gesellschaft prangert er an, in dem er sie in Sprache verpackt. Z.B. die Tatsache, dass früher die Lehrer ab und zu Ohrfeigen verteilten, heute aber die Schüler die Lehrer verprügeln, leitet der ehemalige Lehrer ironisch in die Pointe: „Eine Ohrfeige zur rechten Zeit hat noch keinem Lehrer geschadet." Ein Umkehrsatz, der es in sich hat.

Oder die Geschichte des Paares, das keine anderen Interessen mehr entwickelt als gut und viel zu essen und deshalb immer dicker wird: „...aber är dänki aube, das isch doch gliich, das schtört doch niemer, wenn mir verblöde. Mir hei üsi sach gmacht im läbe und dass me nüt cha ändere wüsse mir scho lang."

Wer seine Mundart liebt, aber Mühe hat sie zu lesen oder sich scheut, es zu tun, dem könnte Ernst Burrens Hörbuch „Das fäut no" gerade zur rechten Zeit zu kommen. Hören sie es sich an. Es lesen der Autor selber und der Schauspieler Hanspeter Bader.

Teddy Buser (2011)


 

Buchinfo

Ernst Burren: Das fäut no
Hörbuch, 60 Min.
IBSN 978-3-905825-36-7