Öffnungszeiten

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten
während den Schulferien

 

Vom 23.9. - 10.10.
So - Do jeweils geschlossen

 

Freitag,
29.09. + 6.10.
12.00 - 18.00 - offen

 

Samstag,
23.9./30.9./7.10/
11.00 - 16.00 - offen

Ab Mittwoch 11. Oktober
wieder normal geöffnet

 

Blog Einfach Lesen

Arto Paasilinna - Der liebe Gott macht blau

gott_machtEs muss jemand schon die groteske Idee haben, der liebe Gott sei abgespannt und müde und brauche unbedingt eine Auszeit von einem Jahr. Als wäre Gott ein Mensch oder wie ein Mensch. Arto Paasilinna, einer der populärsten Schriftsteller Finnlands hatte sie, diese Idee, und schrieb ein Buch darüber, wie das wäre, wenn...

Wenn also Gott eine Auszeit nimmt, dann muss ja jemand anderes während dieser Zeit seine Aufgaben übernehmen und schauen, dass auf der Welt alles seinen einigermassen richtigen Lauf nimmt. Am ehesten in Frage kämen natürlich der heilige Petrus oder der Erzengel Gabriel. Sie sind die höchsten Beamten im Himmel und helfen Gott bei der Erledigung der Amtsgeschäfte. Aber beide lehnen ab, wollen die Verantwortung nicht übernehmen.

Also geht die Suche weiter. Man sucht unter den Menschen, wer in Frage käme, macht eine richtige Evaluation. Die Wahl trifft auf einen Landsmann des Autors, auf einen Finnen. Pirjeri Ryynänen ist Kranführer und mit sich und seiner Arbeit hoch über allen andern und mit seinem Leben eigentlich zufrieden. Die Versuchung, das Angebot anzunehmen, ist aber gross, denn Pirjeri findet, auf der Welt wäre einiges besser zu regeln. Also setzt ihn Gott als seinen Stellvertreter ein und verschwindet in seine Auszeit.

Pirjeni Ryyänen ist plötzlich Gott. Er ist der höchste im Himmel, der sich in einem ehemaligen Nonnenkloster im hintersten Bulgarien befindet. Von hier aus greift er ins Weltgeschehen ein und trifft seine Entscheidungen. Oh Gott...

Der finnische Autor Arto Paasilinna verschafft dank seinem skurrilen Humor dem Lesenden mit „Der liebe Gott macht blau“ eine kurzweilige, lustige Lektüre.

Teddy Buser (2010)


Der liebe Gott ist der Menschheit und der Welt überdrüssig, zu viele Regeln gilt es zu beachten, damit sie nicht aus den Fugen gerät, zu viele Dinge seiner Schöpfung haben eine unerwünscht Eigendynamik entwickelt. Der liebe Gott fühlt ein Burn-out nahen und beschliesst, eine Auszeit zu nehmen. Doch wer soll ihn während einem ganzen Jahr vertreten?

Der Heilige Petrus und der Erzengel Gabriel drücken sich vor der Verantwortung und suchen lieber eine strammen Christen als Ferienvertretung. Ihre Wahl fällt auf den tatkräftigen Kranführer Pirjeri. Ohne zu Zögern lässt der Finne alles stehen und liegen und übernimmt der den anspruchsvollen Managerjob, zieht nach Transsylvanien, wo der Himmel liegt.

Nach einer kurzen Einarbeitungszeit beginnt der Praktiker, den Himmel zu reorganisieren und die Konflikte der Erde anzugehen. Petrus und Gabriel sind schockiert!

Peter Maibach (2012)

 


 

Buchinformation

Arto Paasilinna, Der liebe Gott macht blau
283 Seiten, Gebundene Ausgabe, CHF 31.50
IBSN 978-3-7857-1621-2
Lübbe Verlag,