Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Di - Fr
12.00 - 18.00

Samstag
10.00 - 16.00

 

 

 

Blog Einfach Lesen

Terry Pratchett

Buchcover RincewindFantasy-Romane von Terry Pratchett sind ungeheuerlich verdreht und überspitzt und ich liebe sie alle. Am meisten diejenigen, die in der Scheibenwelt handeln. Die Welt ist eine Scheibe, die von vier Elefanten getragen wird, die auf einer Schildkröte stehen, die sich langsam durch das Universum fortbewegt. Logisch - wenigstens wenn es Pratchett wortgewaltig erklärt.

In Ankh-Morpork, der grössten Stadt der Scheibenwelt, treiben die verrücktesten Figuren ihr Wesen und Unwesen. An der Unsichtbaren Universität sind die Zauberer zu Hause, die versuchen, die magischen Kräfte der Scheibenwelt einigermassen im Griff zu behalten. Wer dabei zu den guten oder zu den Bösen gehört ist in dieser an das Mittelalter anlehnenden Welt schwer auszumachen. Rincewind ist ein Zauberer, dem bei weitem nicht alles gelingt, was er angeht. Er wird jedoch bei jeder magischen Schieflage beigezogen, Es gelingt ihm immer, die Scheibenwelt zu retten und  seinen Kopf  aus der Schlinge zu ziehen. Ja, er schafft es, TOD ein Schnippchen zu schlagen, der ihn mit seiner Sense, die so scharf ist, dass sie sogar Kerzenlicht zerschneiden kann, holen will.

Wer verrückte Geschichten liebt, wird sich in der Scheibenwelt wie zu Hause fühlen. Die Romane sind witzig und frech geschrieben und sind wie Ferien vor allem, was Kultur heilig machen soll.

Der Sammelband "Rincewind der Zauberer" enthält vier Scheibenweltromane:

  • Die Farben der Magie
  • Das Licht der Fantasie
  • Der Zauberhut
  • Eric

Sie bieten einen guten Einstieg in das Leben in Ankh-Morpork und die unzähligen Romane des Vielschreibers Terry Pratchett.

Peter Maibach (2008)


Buchinformationen

Rincewind, der Zauberer
Terry Pratchett
Übersetzung aus dem Englischen:
Andreas Brandhorst
1068 Seiten, Taschenbuch
Piper, München
ISBN-13: 978-3-492-28500-1