Öffnungszeiten

Sonntag und Montag
geschlossen

Di - Fr 
12.00 - 18.00
Samstag
10.00 – 16.00

Dienstag 27.6.
bleibt der Laden
geschlossen

 

Blog Einfach Lesen

Arto Paasilinna

Buchcover Vom Hmmel in die TraufeHermanni Heiskari sitzt beim Eisfischen, als er den Absturz eines Heissluftballons aus nächster Nähe mitverfolgt. Er rettet die Ballonfahrerin Lena, ein steinreiche Geschäftsfrau. Als Belohnung für ihre Rettung spendiert die Millionärin dem Naturburschen ein Jahr in Saus und Braus. Ihr Onkel Ragnar begleitet dabei Hermanni auf seinen Reisen, um ihm Stil und Lebensart beizubringen Doch so einfach ist dies nicht, die Umerziehung wird aufwändiger als erwartet.

Lena verliebt sich zudem in den ungehobelten Mann aus den finnischen Wäldern. Der aber geniesst lieber das gute Leben und die Freiheiten ebenso; ergeht es Ragnar, der stets neue Ausreden erfindet, um die Reisen weiter auszudehnen. Zudem planen die beiden minuziös die Weltherrschaft der Arbeitslosen. Lena versucht, ihren Onkel zurückzupfeifen, das Geld wird knapp, das ist aber schwieriger als erwartet.

Peter Maibach (2012)


 

Buchinformation

Arto Paasilinna: Vom Himmel in die Traufe

Lübbe, 271 Seiten

ISBN 978-3-431-03800-2

 

Buchcover In einer PersonJohn Irving

Da sind sie wieder alle, die Zutaten, die zu einem typischen  Irving gehören: Ringen, Holzfäller, Kleinstadt in Vermont, Sexualität in allen Facetten und Vorurteile sowie ein üppiger Erzählstil auf über 700 Seiten. Der Titel stammt aus Shakespeares Richard II: „So spiele ich in einer Person viele Menschen, und keine ist zufrieden“ und so ergeht es Billy Abott, einem hübschen Jungen in den 50er Jahren in einer Kleinstadt in Vermont. Billy verliebt sich in die Bibliothekarin, Miss Frost. Sie weist ihm einen Weg durch den Dschungel der Literatur und auch sonst kommen sich die beiden näher. Frost verpflichtet sich, Billy zu beschützen. Das wird auch notwendig, denn Bill schwärmt sowohl von der sportlichen Bibliothekarin und von der knabenhaften Schulkollegin Elaine als auch für einen machohaften Ringer. Bald stellt sich heraus, dass nichts so ist wie es scheint: Billys Grossvater spielt leidenschaftlich Frauenrollen im Lokaltheater, Frost war früher ein Ringer und ist jetzt Transgender, Elaine fühlt sich zu Frauen hingezogen lebt aber zwischenzeitlich mit Billy. Als inzwischen berühmter Schriftsteller in New York wirbt der bisexuelle Billy für Toleranz – so weit so gut.

Wirklich stark wird Irving im Schildern der Zeit, als in den 90er Jahren AIDS dem munteren Treiben eine tragische Wendung aufzwingt, HIV infiziert kam einem langsam vollstreckten Todesurteil gleich. Da sind sie wieder, die beinahe vergessenen Bilder von jungen Männern und angesteckten Frauen, die an der Seuche elend zu Grunde gehen, die Sterbehospize, an die Angst. Billy bleibt verschont und kehrt als Lehrer zurück nach Vermont, in das Haus seines Grossvaters und inszeniert als Teilzeitlehrer Romeo und Julia.

 

Peter Maibach (2012)

 


 

Buchinformation

John Irving. In einer Person
Roman Diogenes
Kartoniert, 725 Seiten
ISBN 3-257-06838-7

David Nicholls

Buchcover Zwei an einem TagAm Abend nach der Abschlussfeier,  in ihrem College in Edinburgh, verbringen Emma und Dexter  eine gemeinsame Liebesnacht in Emmas heruntergekommener Studentenbude. Die spröde  Weltverbessererin und der schöne Frauenschwarm aus reichem Haus rätseln, wo sie mit vierzig Jahren in ihren Leben stehen werden. Eigentlich scheint es klar, das sich die Wege der beiden knapp über Zwanzigjährigen bald trennen werden, zu unterschiedlich scheinen die beiden Lebensvorlagen.

Doch regelmässig einmal im Jahr, um den Jahrestag ihrer ersten Begegnung herum, spült das Leben Emma und Dexter  zusammen. Während zwanzig  Jahren teilen wir die Lebenserfahrungen der beiden jungen Leute. Ist Emma in Dexter verliebt?  Der führt ein Leben in Saus und Braus, bis er im Laufe der Zeit auf die Verliererseite wechselt.  

Emma hingegen wird nach einem zögerlichen Start Schriftstellerin. Gerade, als die beiden Liebenden sich ihre Zuneigung endlich eingestehen und ein gemeinsames Leben aufbauen wollen, nimmt die Geschichte eine neue, überraschende Wendung.

Endlich wieder einmal eine wirklich schöne Liebesgeschichte ohne überflüssige Sentimentalität, aber dennoch mit viel Herz. Fast verspürt  der Lesende seinerseits Trennungsschmerz, wenn er schliesslich das Buch ausgelesen weglegen muss.

Peter Maibach (2011)

 


 

2. Rezension vom Januar 2012 - Teddy Buser

David Nicholls, Zwei an einem Tag

Immer am 15. Juli schaut der Autor hinter die Kulissen, um zu sehen, wie sich die Liebe zwischen Emma und Dexter entwickelt hat. Erstmals treffen sich die beiden 1988. Beide sind zwanzigjährig und haben sich an der gemeinsamen Schul-Abschlussfeier kennen gelernt. Sie verbringen die Nacht zusammen. Tags darauf gehen beide ihre getrennten Wege. Aber sie haben Feuer gefangen. Emma möchte mit Dexter gemeinsam durchs Leben. Dexter mit Emma eigentlich auch. Aber da gibt es doch noch so viel anderes. Und vor allem so viele andere.
Was ist ein Jahr später, was in zwei, was in fünfzehn Jahren? Werden die beiden je richtig zusammen kommen? Wird die Liebe, die zwischen den beiden entstanden ist, je richtig gelebt? Die beiden, die sich mal gefunden haben, finden oder verpassen sich immer wieder, versuchen, das Glück festzuhalten. Emma, die Standfestere meistens stärker als Dexter, der Luftibus und Schwerenöter, der nicht so recht in den Ernst des Lebens findet.
Der Sehnsucht nach dem andern können sich beide nicht entziehen. Doch wenn das eine bereit wäre, hat das andere eine Beziehung zu einem neuen Partner eingegangen. Kränkungen und Enttäuschungen unterbleiben nicht, die Liebe der beiden erfährt immer neue Zerreissproben, aber auch neue Romanzen.
„Zwei an einem Tag“ ist eine wundervolle Geschichte, fesselnd geschrieben, humorvoll, faszinierend, einfühlsam, freudvoll, manchmal unsäglich traurig. Es ist die schönste Liebesgeschichte, die seit langem geschrieben wurde.


Buchinformation

 

David Nicholls. Zwei an einem Tag
Roman Kein & Aber
Kartoniert, 541 Seiten
ISBN 978-3-0369-5580-3

 

 

Catalin Dorian Florescu

Buchcover Jakob beschliesst zu liebenDer Roman führt uns nach Rumänien, in die historische Landschaft des Banats. Dort geniesst die Familie Obertin im Dorf Triebswetter als reichster Hof respektvolles Ansehen. Bis aus einem Regensturm ein Fremder auftaucht, der sich Jakob nennt und fest entschlossen ist, die Tochter der Obertins zu heiraten.

Kaum verheiratet reisst der herrische Jakob den Hof an sich, baut den Besitz der Obertins aus. Dorn im Auge ist allerdings der schwächliche Sohn Jacob, der bald einmal vom Vater verstossen wird. Wir begleiten Jacob durch sein junges Leben, das von en Schrecken des Hitlerregimes geprägt ist und von der anschliessenden kommunistischen Besetzung. Von der Familie heimtückisch den Machthabern ausgeliefert gelingt Jacob eine abenteuerliche Flucht, er taucht schliesslich bei einem bizarren Popen unter. Doch die Geschicke der Obertins lassen Jacob keine Ruhe, schliesslich kehrt er in seine Heimat zurück.

Dort hat sich vieles verändert und aus dem erträumten Willkommen wird eine enttäuschende, frostige Angelegenheit. Doch Jacob gelingt es, sich mit seinem Vater zu versöhnen und begleitet diesen in eine weitere Deportation.

Peter Maibach (2012)

 

Wir haben dieses Buch beide gelesen, Peter auf dem iPad und ich in der konventionellen Version, nämlich in Buchform. Ich begann zu lesen und habe das Buch in einem Zuge durchgelesen. Catalin Dorian Florescu, versteht es den Leser und die Leserin mit seiner wortreichen Sprache zu fesseln und mich in eine für mich unbekannte Welt zu entführen. Ich finde, dass Catalin zu recht den Schweizer Buchpreis für dieses Buch gewonnen hat.

Das Buch kostet CHF 28.50 und kann bequem per Mail bestellt werden. Versandkosten 4.-

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rosmarie Bernasconi (2012

 


Buchinformation

Catlain Dorian Florescu: Jakob beschliesst zu lieben
C.H. Beck Verlag, München
gebundene Ausgabe, 403 Seiten
ISBN978 3 406 61267 1